Aktuelle Informationen


Titularfest mit Diamanthochzeit und Feuerwehr

Am Samstagabend lud die Sebastianus Bruderschaft zu ihrem traditionellen Titularfest in die Stadthalle ein. Neben Musik, Tanz, einigen Ehrungen und einer Diamanthochzeit, sorgte auch ein Einsatz der Erkrather Feuerwehr für Abwechslung.

Alt-Erkrath, 20.01.2019. Knapp 300 Gäste waren der Einladung der Bruderschaft gefolgt und feierten einen schönen Abend in der Stadthalle. Als die Musik nach einem offiziellen Teil gerade Fahrt aufnahm, war ein Alarmsignal zu hören und die Halle wurde evakuiert. Bürgermeister Christoph Schultz leitete die Ball-Besucher aus der Halle, die zweite stellvertretende Bürgermeisterin, Sabine Lahnstein, half kurzerhand dabei, Jacken zu verteilen, da es vor der Halle sehr kalt war.
Feuerwehr und Polizei trafen sehr schnell in großer Anzahl ein, sperrten die Neanderstraße ab und begingen die Stadthalle unter Atemschutz. Glücklicherweise konnte nach 20 Minuten Entwarnung gegeben werden. Dem Vernehmen nach ist ein Kabel im Bereich der Hallentechnik durchgebrannt, was den Rauchmelder auslöste. Da keine weitere Gefahr bestand, konnte die Band Apetizer gegen 22.45 Uhr wieder aufspielen.

Die Bruderschaft verleiht seit einigen Jahren auf dem Titularfest den Sebastianus Ehrenpreis für soziales Engagement. Dieses Jahr ging der Preis an Andreas Feller, stellvertretender Vorsitzender des Franziskus-Hospiz e.V. Hochdahl. Der Hauptkommissar leistet seit vielen Jahren ehrenamtliche Arbeit für das Hospiz und war von 2012 bis 2018 Vorsitzender des Vereins. Er nahm den Preis für das gesamte Team an und freute sich über die Anerkennung dieser wichtigen Arbeit.
Das Franziskus-Hospiz wurde 1990 in Hochdahl gegründet und hat das Ziel, schwerstkranken und sterbenden Menschen eine möglichst beschwerdefreie, selbstbestimmte letzte Lebenszeit in Würde zu ermöglichen und sie im Sterben und Tod nicht alleine zu lassen. Der Tabuisierung von Sterben und Tod soll entgegengewirkt werden. Der Verein fördert das Hospiz finanziell, wirbt für ehrenamtliche Arbeit und setzt sich für die Verbreitung der Hospizidee in der Gesellschaft ein. Derzeit erfolgt eine Erweiterung des Hauses, wozu der Verein und das Hospiz noch weitere Unterstützung benötigen.

Im Rahmen des Titularfestes wurden durch die Bruderschaft auch vereinsinterne Ehrungen vorgenommen. Wolfgang Heß und Jochen Jüntgen wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Hans-Georg Büchel schaut auf 40 Jahre zurück, Mike Wilms sogar auf 50 Jahre. Eine besondere Ehrung erhielt der Oberst der Sebastianer, Rainer Jüntgen. Für seine langjährige und herausragende Arbeit im Verein erhielt er das Sankt Sebastianus Ehrenkreuz, das er sichtlich bewegt entgegennahm.

Das Königspaar Michael Wodicka und Tina Pleß hat sich als besonderes Projekt ihres Königsjahres die Unterstützung des Katholischen Kindergartens Sankt Johannes der Täufer vorgenommen, mit der die Außenspielbereiche instandgesetzt werden und um Spielgeräte erweitert werden sollen. Die Sammlung von Spenden läuft noch bis zum Schützenfest im Juni.

Einen ganz besonderen Moment gab es noch zu Beginn des Festes: Auf den Tag genau vor 60 heirateten Horst und Sonja Reuner. Als langjähriges Mitglied der Bruderschaft feierten sie ihren Ehrentag im Kreise der Schützen in der Stadthalle. Bürgermeister Christoph Schultz und Brudermeister Wolfgang Heß gratulierten zur diamantenen Hochzeit und die ganze Halle schloss sich mit stehenden Ovationen an.


Neuer Vorstand gewählt

Erkrath, 04.01.2019. Die Sankt Sebastianus Bruderschaft 1484 Erkrath e.V. hat auf ihrer Versammlung am 04.01.2019 die Vereinsspitze für die kommenden fünf Jahre neu gewählt. Im Vorstand wurden Wolfgang Heß als Vorsitzender und Dirk Hanten als zweiter Vorsitzender wiedergewählt. Daniel Heuwind ist als Schriftführer nicht mehr angetreten und wird durch Holger Hennicke abgelöst. Der geschäftsführende Vorstand wird ergänzt um Werner Schink (Kassenführer) und Rainer Jüntgen (Oberst), die beide wiedergewählt wurden.


Für den erweiterten Vorstand wurden Michael Wodicka (Adjutant), Hans-Georg Büchel und Markus Hucklenbroich (Schießmeister), sowie Frank Nicolay (Zeugwart) wiedergewählt. In weitere Funktionen wurden Günter Zimmer (zweiter Schriftführer), Peter Adelskamp (Pressewart), Michael Büchel (Fähnrich), Klaus Hanten und Reiner Weissmann (Fahnenoffiziere), Ludwig Hucklenbroich und Theo Meyer (Platzmeister), sowie Christoph Heiland (zweiter Kassenführer) gewählt.

Der Vorstand wird die Bruderschaft durch die kommenden Jahre führen und hat dabei eine große Aufgabe vor sich. Der Verein hat sich in den letzten Monaten in mehreren Workshops mit der Frage der Zukunft der Bruderschaft beschäftigt. Das Thema hat eine zunehmende Bedeutung, da das Durchschnittsalter der Mitglieder steigt und die Zahl der Mitglieder sinkt. Die Bruderschaft hat eine 533jährige Tradition in Erkrath und ist damit die älteste Vereinigung der Stadt. Diese Tradition zu bewahren und sich gleichzeitig zeitgemäß aufzustellen und für neue Mitglieder attraktiv zu sein, ist eine große Herausforderung. In den kommenden Monaten werden in den Abteilungen der Bruderschaft die Ergebnisse des Workshops beraten, um hieraus weitere Maßnahmen abzuleiten. Ein besonderer Schwerpunkt war und bleibt das soziale Engagement der Sebastianer für die Erkrather Gemeinschaft.

Das Königspaar Michael Wodicka und Tina Pleß hat als besonderes Projekt ihres Königsjahres die Unterstützung des Katholischen Kindergartens Sankt Johannes der Täufer gestartet. Die Sammlung von Spenden läuft bereits und wird noch bis zum Schützenfest im Juni fortgesetzt. Am 12. Januar wird hierfür am Ende der Titularmesse gesammelt, die um 17.00 Uhr beginnt. Das Titularfest beginnt am 19. Januar um 20.00 Uhr und auch dort wird ein Spendensparschwein für Spenden werben.


Einladung zum Titularfest 2019

Im Januar jeden Jahres richtet die Sankt Sebastianus Bruderschaft traditionell ihren Festball zum Titularfest aus und lädt dazu alles Erkrather herzlich zum Mitfeiern ein. Der Ball beginnt am Samstag, dem 19. Januar um 20.00 Uhr, der Einlass startet um 19.00 Uhr.

 

Erkrath, 10.01.2019. Die Sankt Sebastianus Bruderschaft feiert jedes Jahr um den 20. Januar herum den Namenstag ihres Schutzpatrons, des Heiligen Sebastianus. Aus diesem Anlass veranstaltet sie das Titularfest in der Erkrather Stadthalle. Für die Stimmung und tanzbare Musik sorgt in diesem Jahr die Band Apetizer.


Das Königspaar Michael Wodicka und Tina Pleß freut sich auf viele Besucherinnen und Besucher. Sie werden an dem Abend auch das soziale Projekt ihres Königsjahres vorstellen. Hierbei geht es um die Unterstützung des katholischen Kindergarten Sankt Johannes der Täufer bei der Herrichtung der Spielanlagen.


Karten gibt es für 15,- EUR im Vorverkauf bei Orthopädie Schuhtechnik Büchel und der Landmetzgerei Dirk Hanten auf der Neanderstraße, sowie bei Knopf und Stoff auf der Bahnstraße.


Eine Woche zuvor findet am 12. Januar um 17.00 Uhr die Titularmesse in unserer Pfarrkirche St. Johannes der Täufer statt. Auch hierzu sind alle Erkratherinnen und Erkrather herzlich eingeladen.


Frohe und gesegnete Weihnachten

Die Sankt Sebastianus Bruderschaft wünscht frohe, gesegnete und friedliche Weihnachten.

Nikolaus war da

Heute war der Nikolaus bei der Sankt Sebastianus Bruderschaft und die Kinder des Vereins konnten sagen, was sie sich von ihm wünschen. Dazu gab es natürlich Kuchen, Kekse und andere Leckereien.