Aktuelle Informationen


Schützen- und Volksfest in Erkrath startet

Das diesjährige Schützen- und Volksfest beginnt am Mittwoch.


Alt-Erkrath, 16.06.2019. Zu dem Schützen– und Volksfest sind alle Erkratherinnen, Erkrather und auswärtigen Gäste zu allen Musik– und Tanzveranstaltungen herzlich eingeladen: Kärntner Abend, Platzkonzert, Rocknacht, Schützenball, Krönungsball, musikalischer Frühschoppen, Bilderausstellung und Filmvorführung stehen allen Besucherinnen und Besuchern offen, ohne dass Eintrittsgelder gezahlt werden müssen. Das jährliche Fest wird von der Sankt Sebastianus Bruderschaft 1484 Erkrath e.V. ausgerichtet.


Die Besucher können wählen, ob Sie lieber Partymusik haben und zur Rocknacht gehen oder Tanzmusik bevorzugen und Standardtänze tanzen wollen, wofür sich die beiden Bälle besonders anbieten. Auch wenn die Uniformen der Bruderschaft das Bild des Schützenfestes prägen: Das Fest ist von Erkrathern für Erkrather.


Ein besonderes Highlight ist immer die Rocknacht. In diesem Jahr spielt Kärnseife „Musik, die sich gewaschen hat“. Die Party- und Coverband hat schon einige Male gezeigt, dass sie das Festzelt rocken kann.


Wie schon im letzten Jahr wurde die räumliche Aufteilung des Gerberplatzes geändert und das Festzelt öffnet sich in der Platzmitte zu dem neuen Standort des Schießstandes. Die Sicherheit wird durch einen zusätzlichen Wachdienst erhöht, der während des Festes vor Ort ist.

Festprogramm

Mittwoch 19.06.2019 Kirmesbeginn 16.30 Uhr

  • 17.30 Uhr Vogelaufsetzen, Einmarsch ins Festzelt und Eröffnung des Schützenfestes mit anschließendem Fassanstich im Festzelt; Platzkonzert der Hubbelrather Dorfmusikanten
  • 18.00 Uhr Schießen: König der Vereine und Jungschützenvogel „Oberst Friedrich Jüntgen Gedächtnispreis“
  • 19.00 Uhr Kärntner Abend mit „Kärntner Express

Donnerstag 20.06.2019 Kirmesbeginn 12.30 Uhr

  • 09.30 Uhr Festhochamt in der Kirche St. Johannes der Täufer und anschließende Fronleichnamsprozession
  • 12.30 Uhr Großes Platzkonzert bei gemütlichem Beisammensein im Festzelt mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert
  • 14.00 Uhr Ausschießen des Kompanievogels des Reitercorps
  • 15.00 Uhr Schießen der Ehrengäste auf dem Hochstand der Bruderschaft.
  • 19.30 Uhr Rocknacht in und am Festzelt mit Kärnseife


 Freitag 21.06.2019 Kirmesbeginn 11.00 Uhr

  • 09.00 Uhr Schützenmesse in der Pfarrkirche Sankt Johannes der Täufer für die Bruderschaft und alle Erkrather
  • 11.15– 12.30 Uhr Kirmesfest für Kinder von 6 bis 14 Jahren
  • 14.30 Uhr Beginn des Königs- und Prinzenschießen auf dem Festplatz; Musikalische Begleitung: Blaskapelle Garath
  • 16.30 Uhr Erwartung des Königsschusses
  • 18.00 Uhr Abmarsch zum Pfarrhaus und Proklamation der neuen Majestäten durch den Präses der Bruderschaft; Großer Zapfenstreich, Fahnenschwenken, Festzug mit Blaskapellen und Tambourcorps zum Festplatz
  • 20.00 Uhr Schützenball im Festzelt mit der W. und O. Bendels Band


Samstag 22.06.2019 Kirmesbeginn 12.00 Uhr

  • 13.00 Uhr Schießen: Prinz der Großen Erkrather KG
  • 20.00 Uhr Krönungsball im Festzelt auf dem Gerberplatz mit großer Tombola; Tanzkapelle Werner und Oliver Bendels


Sonntag 23.06.2019 Kirmesbeginn 12.00 Uhr

  • 12.30 Uhr Musikalischer Frühschoppen im Festzelt mit der Jugendmusikschule Erkrath
  • 13.00 Uhr Ausschießen der Kompanievögel der 1. und 4. Kompanie und des Pokals für alle Damen des Regiments.
  • 13.00 – 16.00 Uhr Bilderausstellung „Gruß aus dem Neandertal“ - Das Tal auf historischen Ansichtskarten, Reproduktionen und Vergrößerungen aus der Sammlung Stefan Weber. Filmvorführung „Historisches aus Erkrath"

Weitere Informationen

Majestäten 2018/2019

  • König Michael Wodicka und Königin Tina Pleß
  • Prinz Johannes Nicolay und Prinzessin Sina Gast
  • Pagenprinz Johannes Hucklenbroich und Pagenprinzessin Anna Wolke Hermann

Über die St. Sebastianus Bruderschaft 1484 Erkrath e.V.
Die Bruderschaft besteht seit 535 Jahren und ist damit die älteste Vereinigung in Erkrath. Sie hat derzeit 130 Mitglieder. Gegründet als Vereinigung zur Verteidigung der Stadt und zur humanitären Hilfe in Zeiten der Pest und anderer Not, stehen nun nach dem Motto Glaube, Sitte und Heimat gesellschaftliche Themen im Vordergrund. Die Bruderschaft ist als kirchliche Organisation anerkannt und steht seit jeher der Erkrather Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer sehr nahe. Neben verschiedenen caritativen Engagements und öffentlichen Veranstaltungen wie dem Schützen- und Volksfest und dem Osterfeuer am Hochkreuz, ist uns die Jugendarbeit sehr wichtig. Zusammenhalt, Kameradschaft und Verantwortung werden in der Jugendabteilung vermittelt.


Schützenfestprogramm steht

Unser Programm für das Schützen- und Volksfest 2019 steht. Freuen Sie sich mit uns auf ein schönes Fest und besuchen Sie gerne unsere Veranstaltungen.

Das komplette Programm finden Sie hier


Benefitzveranstaltung der Sebastianus Bruderschaft am 1. Mai

Am 1. Mai richtet die Sankt Sebastianus Bruderschaft 1484 Erkrath e.V. eine Benefizveranstaltung zugunsten des Katholischen Kindergartens Sankt Johannes der Täufer auf dem Gerberplatz in Alt-Erkrath aus. Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr.

Alt-Erkrath, 28.04.2019. Das Königspaar Michael Wodicka und Tina Pleß hat sich als besonderes Projekt ihres Königsjahres die Unterstützung des Katholischen Kindergartens Sankt Johannes der Täufer vorgenommen, mit der die Außenspielbereiche instandgesetzt werden und um Spielgeräte erweitert werden sollen. Die Sammlung von Spenden läuft noch bis zum Schützenfest im Juni.

Als besondere Veranstaltung ist für den 1. Mai eine Benefizveranstaltung ab 11.00 Uhr auf dem Gerberplatz geplant. Als besonderes Highlight wird eine Biathlonstrecke angeboten, bei der die Besucherinnen und Besucher auf Zeit laufen und mit einem ungefährlichen Lichtpunktgewehr schießen müssen. Es gibt verschiedene Preise und Pokale in verschiedenen Altersklassen zu gewinnen. Auf dem Hochstand wird darüber hinaus für Erwachsene Schießen auf zwei Holzvögel angeboten. Für die Kleinsten steht Kinderschminken und Basteln auf dem Programm. Selbstverständlich gibt es auch Verkaufsstände für Grillgut und Getränke. Der Wetterbericht sagt freundliche 19 Grad und einige Sonnenstunden voraus, sodass einem schönen Tag draußen nicht entgegensteht.

Der Gewinn der Veranstaltung wird für die Unterstützung des katholischen Kindergartens Sankt Johannes eingesetzt. Hierzu hat das Königspaar Michael Wodicka und Tina Pless eine besondere Beziehung. Tina Pleß ging dort, wie auch ihre Mutter, in den Kindergarten. Die dritte Generation, die Tochter von Michael und Tina, ging ebenfalls als Kind in den Kindergarten Sankt Johannes und tut dies auch heute noch, nun als Erzieherin. Da liegt es nahe, dass dieser Ort unterstützt wird.

Die Außenanlage des Familienzentrums bedarf der Erneuerung, da einige Holzbauteile morsch sind. Die Kinder wünschen sich seit einiger Zeit auch eine Turnstange, die bislang nicht realisiert werden konnte. Mit den Spenden und handwerklichem Engagement des Königspaares und der Bruderschaft soll die Erneuerung und Erweiterung der Spielanlage unterstützt werden. Hierzu sammelt das Königspaar seit einigen Monaten Spendenmittel und wird dies auch auf dem Schützen- und Volksfest 2019 noch fortsetzen.
 
Über die St. Sebastianus Bruderschaft 1484 Erkrath e.V.:
Die Bruderschaft besteht seit 535 Jahren und ist damit die älteste Vereinigung in Erkrath. Sie hat derzeit 130 Mitglieder. Gegründet als Vereinigung zur Verteidigung der Stadt und zur humanitären Hilfe in Zeiten der Pest und anderer Not, stehen nun nach dem Motto Glaube, Sitte und Heimat gesellschaftliche Themen im Vordergrund. Die Bruderschaft ist als kirchliche Organisation anerkannt und steht seit jeher der Erkrather Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer sehr nahe. Neben verschiedenen caritativen Engagements und öffentlichen Veranstaltungen wie dem Schützen- und Volksfest und dem Osterfeuer am Hochkreuz, ist uns die Jugendarbeit sehr wichtig. Zusammenhalt, Kameradschaft und Verantwortung werden in der Jugendabteilung vermittelt.


Mittendrin und nicht vergessen – Monat der Demenz

„Mittendrin und nicht vergessen – Monat der Demenz“ - so lautet der Titel eines Projektes, an dem sich auch die Katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer und Mariä Himmelfahrt beteiligt. Sie können sich informieren und auch lernen, wie Sie mit Menschen umgehen können, die an Demenz erkrankt sind. Lernen Sie mehr über dieses wichtige Thema kennen. Nähere Informationen erhalten Sie hier:
https://caritas.erzbistum-koeln.de/…/fachstell…/monatdemenz/


Titularfest mit Diamanthochzeit und Feuerwehr

Am Samstagabend lud die Sebastianus Bruderschaft zu ihrem traditionellen Titularfest in die Stadthalle ein. Neben Musik, Tanz, einigen Ehrungen und einer Diamanthochzeit, sorgte auch ein Einsatz der Erkrather Feuerwehr für Abwechslung.

Alt-Erkrath, 20.01.2019. Knapp 300 Gäste waren der Einladung der Bruderschaft gefolgt und feierten einen schönen Abend in der Stadthalle. Als die Musik nach einem offiziellen Teil gerade Fahrt aufnahm, war ein Alarmsignal zu hören und die Halle wurde evakuiert. Bürgermeister Christoph Schultz leitete die Ball-Besucher aus der Halle, die zweite stellvertretende Bürgermeisterin, Sabine Lahnstein, half kurzerhand dabei, Jacken zu verteilen, da es vor der Halle sehr kalt war.
Feuerwehr und Polizei trafen sehr schnell in großer Anzahl ein, sperrten die Neanderstraße ab und begingen die Stadthalle unter Atemschutz. Glücklicherweise konnte nach 20 Minuten Entwarnung gegeben werden. Dem Vernehmen nach ist ein Kabel im Bereich der Hallentechnik durchgebrannt, was den Rauchmelder auslöste. Da keine weitere Gefahr bestand, konnte die Band Apetizer gegen 22.45 Uhr wieder aufspielen.

Die Bruderschaft verleiht seit einigen Jahren auf dem Titularfest den Sebastianus Ehrenpreis für soziales Engagement. Dieses Jahr ging der Preis an Andreas Feller, stellvertretender Vorsitzender des Franziskus-Hospiz e.V. Hochdahl. Der Hauptkommissar leistet seit vielen Jahren ehrenamtliche Arbeit für das Hospiz und war von 2012 bis 2018 Vorsitzender des Vereins. Er nahm den Preis für das gesamte Team an und freute sich über die Anerkennung dieser wichtigen Arbeit.
Das Franziskus-Hospiz wurde 1990 in Hochdahl gegründet und hat das Ziel, schwerstkranken und sterbenden Menschen eine möglichst beschwerdefreie, selbstbestimmte letzte Lebenszeit in Würde zu ermöglichen und sie im Sterben und Tod nicht alleine zu lassen. Der Tabuisierung von Sterben und Tod soll entgegengewirkt werden. Der Verein fördert das Hospiz finanziell, wirbt für ehrenamtliche Arbeit und setzt sich für die Verbreitung der Hospizidee in der Gesellschaft ein. Derzeit erfolgt eine Erweiterung des Hauses, wozu der Verein und das Hospiz noch weitere Unterstützung benötigen.

Im Rahmen des Titularfestes wurden durch die Bruderschaft auch vereinsinterne Ehrungen vorgenommen. Wolfgang Heß und Jochen Jüntgen wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Hans-Georg Büchel schaut auf 40 Jahre zurück, Mike Wilms sogar auf 50 Jahre. Eine besondere Ehrung erhielt der Oberst der Sebastianer, Rainer Jüntgen. Für seine langjährige und herausragende Arbeit im Verein erhielt er das Sankt Sebastianus Ehrenkreuz, das er sichtlich bewegt entgegennahm.

Das Königspaar Michael Wodicka und Tina Pleß hat sich als besonderes Projekt ihres Königsjahres die Unterstützung des Katholischen Kindergartens Sankt Johannes der Täufer vorgenommen, mit der die Außenspielbereiche instandgesetzt werden und um Spielgeräte erweitert werden sollen. Die Sammlung von Spenden läuft noch bis zum Schützenfest im Juni.

Einen ganz besonderen Moment gab es noch zu Beginn des Festes: Auf den Tag genau vor 60 heirateten Horst und Sonja Reuner. Als langjähriges Mitglied der Bruderschaft feierten sie ihren Ehrentag im Kreise der Schützen in der Stadthalle. Bürgermeister Christoph Schultz und Brudermeister Wolfgang Heß gratulierten zur diamantenen Hochzeit und die ganze Halle schloss sich mit stehenden Ovationen an.