1. Kompanie

(Jägerkompanie)

Die Gründung der 1. Kompanie wurde am 18. Juni 1934 von der Regiments-Mitgliederversammlung bestätigt. Sie gab sich den Namen Jägerkompanie. Der erste Hauptmann war Hubert Hahn sen.

Seit 1984 bis heute waren acht Regimentskönige Mitglieder der 1. Kompanie. Im Jahr 1986 war das Kompaniemitglied Heinz Bovensiepen Regimentskönig und Stadtkönig der IGDS. 1989 und 2000 stellten die „Jäger“ jeweils den Bezirkskönig. Die Position des Regiments-Oberst wurde überwiegend durch diese Kompanie besetzt. Auch liegt die Führung der "Reveille" (Mannschaft zum Wecken des Königs) zum Schützenfest seit über 50 Jahren in ihrer Hand.

Getreu dem Motto Glaube – Sitte – Heimat werden die unterschiedlichsten Aufgaben wahrgenommen. Neben Teilnahmen an Veranstaltungen wie hl. Messe, Osterfeuer am Hochkreuz, Pfarrfest, Schützenfeste im Bezirk Niederberg sowie an Bezirks- und Bundesfesten oder dem Erntedankfest, ist die Anwesenheit am Titularfest für jeden Schützen Pflicht.

Zusätzlich trifft sich die 1. Kompanie alle 14 Tage auf dem Schießstand im Jugendtreff zum Stammtisch mit Schießen, wobei jedes Jahr auch ein neues Kompaniekönigspaar ermittelt wird. Die Krönung findet während des Kompaniefestes statt. Das Kompaniekönigspaar organisiert im Herbst einen Wandertag mit unbekanntem Ziel für die Kompaniemitglieder und deren Familienangehörige.

Heimisches Brauchtum unterstützen die Mitglieder der 1. Kompanie durch den Bau eines Karnevalswagens und die Teilnahme an den Karnevalsumzügen in Erkrath und Unterbach. Im Dezember treffen sich die Kinder und Eltern der Kompanie zu einer stimmungsvollen Nikolausfeier. Zum krönenden Abschluss des Jahres findet ein Weihnachtsschießen mit gemütlichem Beisammensein statt.

Ralf Martenka                         Günter Zimmer
Hauptmann                             Feldwebel

Berichte über Aktivitäten der 1. Kompanie: