Mitmachen

Die St. Seb. Bruderschaft 1484 Erkrath e.V. ist nicht einfach ein Schützenverein mit Kirmes, Uniformen und Blasmusik. Wir sind eine über 530 Jahre alte Bruderschaft und folgen getreu dem Motto „Glaube, Sitte, Heimat“ christlichen Werten. Trotzdem passt die Bruderschaft in die heutige Zeit, denn wir sind ein wichtiger Bestandteil der Erkrather Gesellschaft. Viele Jugendliche und junge Erwachsene des Vereins sind sehr aktiv und prägen das Bruderschaftsleben. Wir unternehmen viel und schaffen in Erkrath "Heimat" und ein „zu Hause“. Lerne uns kennen, es lohnt sich.

Wir sind eine starke Gemeinschaft und die älteste Vereinigung in Erkrath. Einander und den Mitmenschen in Erkrath zu helfen, ist unser Jahrhunderte altes Ziel. Neben vielen kleinen Dingen gibt es auch einige herausragende Initiativen, die deutlich machen, was die Bruderschaft für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Erkrath getan hat und auch heute noch tut:

Neben unseren Initiativen für Erkrath engagiert sich die Bruderschaft für viele soziale Projekte in unserer Heimat aber auch darüber hinaus, so zum Beispiel:

  • Spenden für das Pfarrzentrum, eine Pfarrkirche in Vidovice (Bosnien),
  • Spenden für die Aktion Dunkelziffer e.V.,
  • Spenden für die Kirche in St. Maria Goretti (Haiti)
  • Unterstützung Haus Regenbogen
  • Unterstützung eines Projektes in Haus Mogli, Erkrath
  • Unterstützung eines Projektes des SKFM
  • Beschaffung von Spielgeräten für Kinder im Einkaufszentrum von Erkrath
  • Unterstützung des St. Martinszuges in Erkrath
  • uvm.
Titutarfest 2016. Foto: Peter Adelskamp
Titutarfest 2016. Foto: Peter Adelskamp

Die Gemeinschaft innerhalb der Bruderschaft wird in den verschiedenen Kompanien gelebt. Hierüber erfahren Sie mehr über den Menüeintrag „Die Bruderschaft“. Regelmäßige Treffen und geselliges Beisammensein bilden die Grundlage für eine gute Kameradschaft. Regelmäßige Besuche unserer befreundeten Vereine in Unterbach und im Bezirk Niederberg (Hubbelrath, Mettmann, Hochdahl und Erkrath) und auch des Düsseldorfer Brauchtums – die Bruderschaft ist Mitglied in der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine e.V. – schaffen Kontakte und Freundschaften über Erkrath hinaus.

Während bei dem Schützenfest unter fachmännischer Aufsicht der Schießmeister auf Holzvögel auf einem Hochstand geschossen wird, verfügt die Bruderschaft auch über einen Flachschießstand für Luftgewehre. Hier trainieren – ebenfalls unter der Aufsicht eines Schießmeisters – Jung- und Altschützen das Schießen für interne aber auch überörtliche Wettkämpfe. Die Erkrather Bruderschaft gehört dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V. an, der als Schießsportverein anerkannt ist. Dass diese Arbeit erfolgreich ist, bewiesen die Erkrather insbesondere im Jahr 2015: Bei den Schießwettbewerben auf Bezirksebene konnten der Pagenprinz, der Prinz und der König jeweils das Schießen für sich entscheiden und sind nun Bezirkspagenprinz, Bezirksprinz und Bezirkskönig. Auch die Frauen unserer Mitglieder sind in dem Verein sehr aktiv und einige schießen sogar mit. So konnte die Königin 2015 unserer Bruderschaft den Damenpokal ebenfalls nach Erkrath holen. Dies ist in der langjährigen Geschichte des Bezirkes Niederberg noch keinem Mitgliedsverein gelungen.

Die Pagen treffen sich jeden Montag um 17.00 Uhr, die Jungschützen folgen um 18.00 Uhr.

Wenn Du Interesse hast die Bruderschaft kennenzulernen, dann melde Dich bei uns. Am einfachsten ist dies sicherlich bei unserem Schützenfest um den Fronleichsnamstag herum, aber so lange musst Du nicht warten. Nutze bitte das Kontaktformular oder melde Dich bei einem der nachstehenden Kontakte telefonisch. Wir freuen uns über frischen Wind in unseren Reihen.


Ansprechpartner

  • 1. Vorsitzender: Wolfgang Heß, Tel. 0170 308 54 76
  • 2. Vorsitzender: Dirk Hanten, Tel. 0170/3161016
  • 1. Kompanie: Ralf Martenka
  • 2. Kompanie: Hans-Georg Büchel, Tel. 0211/243378
  • 3. Kompanie: Gereon Kirchhoff
  • 4. Kompanie: Dirk Hanten, Tel. 0170/3161016
  • Reitercorps: Tillmann Keens
  • Jungschützen: Marius Hanten
  • Pagencorps:

Wer kann mitmachen

  • Jeder Mann ab dem 14. Lebensjahr kann in die Bruderschaft eintreten
  • Bis zum 25. Lebensjahr kann man in den Jungschützen bleiben
  • Ab dem 7. Lebensjahr können Jungen dem Pagencorps beitreten, ohne förmliches Mitglied der Bruderschaft zu werden und ohne Beitrag.
  • Wenn Sie sich in einer Schützenuniform nicht wohl fühlen, können Sie uns natürlich können auch als passives Mitglied unterstützen und an dem Bruderschaftsleben teilhaben.

Auch Nichtkatholiken können in die Bruderschaft eintreten. Die Grundwerte der Bruderschaft sind allerdings seit Jahrhunderten christlichen und katholischen Ursprungs und daher müssen sich Mitglieder - welchen Glaubens auch immer – verpflichten, die christlichen Grundwerte zu achten und zu befolgen.

Neben einer einmaligen Aufnahmegebühr von 10,- EUR fällt ein jährlicher Mitgliedsbeitrag an, der je nach Kompanie variiert. Details erfahrt ihr gerne von den o.g. Ansprechpartnern. Näheres kann der Satzung entnommen werden.


Aufnahmeantrag

Download
Aufnahmeantrag für Erwachsene
Aufnahmeantrag für die Mitgliedschaft in der St. Seb. Bruderschaft 1484 Erkrath e.V. für Erwachsene. Da die Mitgliedsbeiträge geringfügig zwischen den Kompanien schwanken, nehmen Sie bitte für nähere Informationen Kontakt zu den Kompanien oder den Vorstand auf (siehe "Die Bruderschaft" oder "Impressum").
Aufnahme Erwachsene_150609_Formular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 400.4 KB